Gleitflüge

Groningen Airport Eelde ist mit der niederländischen Flugsicherung im Gespräch, um die Gleitflüge auf dem Flughafen einzuführen. Bei dieser Art von Flügen ist es möglich eine höhere Kraftstoffeffizienz zu erreichen. Andere Vorteile der Gleitflüge sind: niedrigere CO2-Emissionen und verringerte Lärmbelastung für die direkte Umgebung des Flughafens. Am Freitag, 17. Februar 2012 hat am Groningen Airport Eelde der erste Gleitflug stattgefunden. Der Flug wurde durch eine Maschine von transavia.com durchgeführt.

Spezielle Ausrüstung
Die Flugzeuge müssen am Bord eine spezielle Navigationsausrüstung haben, um einen Gleitflug durchzuführen. Zuerst sollen die großen Flugzeuge die Gleitflüge betreiben. Die kleine Flugzeuge haben noch nicht die Kapazität, um diese Ausrüstung anzupassen. Das neue Verfahren wird erst auf den Simulatoren getestet. Danach muss es durch das Ministerium für Transport genehmigt werden. Neben der Einführung der (umweltfreundlichen) Gleitflügen untersucht der Flughafen auch eine andere Möglichkeit, um die Kraftstoff zu reduzieren, d.h. durch das Rollen auf nur einem Motor bei den ankommenden Flugzeugen. Somit kann man Dutzende von Kilos von Kraftstoff ersparen.