Behinderte

Um den behinderten Passagiere eine bequeme Reise zu ermöglichen, bietet Groningen Airport Eelde besondere Leistungen an. Im Folgenden lesen Sie, wie Sie eine Unterstützung bei der Bewegung am Flughafen bekommen können.

Brauchen Sie Hilfe? Lassen Sie das bitte rechtzeitig wissen!
Geben Sie bitte Ihre Anforderungen an das Reisebüro oder die Fluggesellschaft bei der Buchung Ihres Fluges. Ihre Anfrage muss bei Ihrem Reisebüro oder der Fluggesellschaft spätestens 48 Stunden vor dem Abflug (oder Ankunft) angekommen. Wir werden dann dafür sorgen, dass die Hilfe verfügbar ist (z.B. Rollstuhl-Service), wenn Sie am Flughafen ankommen.

Ich bin am Flughafen angekommen. Wo soll ich mich dann melden?
Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie das beim Handling  im Terminal melden. Sollten Sie Hilfe bei Ihrer Ankunft oder Abreise vom Flughafen benötigen, können Sie dies über die Sprechanlage, die Sie an der Maschine für die Parktickets auf Parkplatz P1 oder an der Maschine für Parkscheine in der Nähe der Bushaltestelle finden, an uns melden. Sie müssen am Groningen Airport Eelde mindestens 2 Stunden vor der Abflugzeit Ihres Fluges ankommen.

Parkplatz für Behinderte
Auf dem Parkplatz P1 finden Sie spezielle Parkplätze für Behinderte. Bitte zeigen Sie Ihr Parkschein, sodass es hinter der Frontscheibe sichtbar ist.

Rollstühle
Rollstühle und Spezialaufzüge stehen Ihnen zur Verfügung. Natürlich können Sie Ihren eigenen zusammenklappbaren Rollstuhl (ohne Batterie) auf Ihre Reise ohne Aufpreis nehmen. Wir empfehlen Ihnen Ihr Reisebüro oder Ihre Fluggesellschaft rechtzeitig vor der Abreise (in vielen Fällen bis spätestens 72 Stunden vor Abflug)  zu informieren, dass Sie aus diesen Gegenständen Gebrauch machen wollen. Im Hinblick auf die Zeit, die nötig ist, um den Rollstuhl für den Flug vorzubereiten, bitten wir Sie so früh wie möglich einchecken (d.h. mindestens 2 Stunden vor Ihrem Abflug) 

Leistungen im Terminal
Das Terminal in Groningen Airport Eelde bietet einen ausgezeichneten Zugang für Behinderte an. Der Flughafen verfügt über mehrere Toiletten für Behinderte, breite Eingänge und alle Services befinden sich im Erdgeschoss.

Besondere Reglungen
Airlines haben manchmal besondere Reglungen festgelegt. Zum Beispiel bei vielen Fluggesellschaften sind die Rollstühle, in denen die Nassbatterien eingebaut sind, nicht zulässig (sie sind als Gefahrstoffe eingestuft). Manchmal gibt es auch Richtlinien bezüglich der Abmessungen der Rollstühle. Wenn Sie einen Rollstuhl an Bord mitnehmen möchten, müssen Sie das bei der Fluggesellschaft rechtzeitig melden; in der Regel spätestens 72 Stunden vor dem Abflug. Um sich gut auf die Reise vorzubereiten, stellen Sie alle Fragen die Sie haben an Ihr Reisebüro.